Die Melodie des Herzens

Laufe durchs dunkle.
Bleibe stehen und sehe dich im Schein von Kerzen.
Du hast deine Augen geschlossen und tanzt.
Der Boden ist mit Scherben bedeckt.
Will dir zurufen, dich warnen. Doch ich bin zu fasziniert. Kann dich einfach nur anschauen.
Dann siehst du mich. Reichst mir deine Hand, ziehst mich zu dir hin.
Ich schließe meine Augen und tanze mit dir zusammen im Takt der Melodie deines Herzens.
Irgendwann öffne ich die Augen und blicke nach unten.
Und ich sehe... Unsere Füße berühren gar nicht den Boden..

2.5.12 22:43

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen