Und das ist dann der Dank

Vorab: Ich liebe meinen Job wirklich. Ich gehe jeden Tag gerne zur Arbeit und meine Aufgaben machen mir riesig Spaß.

An Tagen wie heute möchte ich aber am liebsten meine Tasche wieder nehmen und gehen.
Folgendes ist passiert:

Hatte Anfang der Woche gesehen dass die Stammbesetzung (6 Leute) am Freitag Anwesend ist und dachte mir "hey super, dann kannst du ja endlich mal mit dem Überstundenabbau anfangen" (bin momentan bei 40 Überstunden).
Tja, die Rechnung habe ich leider ohne meinen Kollegen gemacht der meiint er müsse heute eine riesen Szene deswegen machen.
Er sieht das überhaupt nicht ein meine Mittagschicht zu machen, er hätte schließlich Termine (öhm, Hallo? Der schaut nicht EIN MAL in den Schichtplan und macht mich dann dafür verantwortlich?).
Gut, dass der Kollege gerne mal hin geht und von heute auf morgen einem verkündet er würde am nächsten Frei machen, ist ja auch was völlig anderes. Stimmt..
Da pack ich mir echt an den Kopf!
Innerlich hab ich gekocht vor Wut, bin aber ruhig geblieben.
Als er dann noch anfing lauter zu werden wurde mir das ganze zu Bunt.
Bin dann aufgestanden und wortlos raus gegangen.
So ein Verhalten ist mir echt zu doof!
Werde somit morgen wie immer zur Arbeit fahren.
Wenn der Kollege aber meint ich würde ihm noch einen Gefallen tun hat der sich aber getäuscht.
Veräppeln lass ich mich nicht.
Ich bin gerne hilfsbereit, aber eine Hand wäscht die andere.
Und was ich auf den Tot nicht ab kann ist wenn man mich dann noch süffisant anlächelt und mir einen schönen Feierabend wünscht..

10.5.12 23:00

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen